Veronika Hafner

Künstler

Veronika Hafner
Grüneres Gras (Film) / Einführung durch Jana Kreutzer, Freitag 21.11. / 20.00

Regie/Buch/Schnitt: Veronika Hafner // Kamera: Benajamaporn Rattanaungdetch // Produktion/Ton: Natalie Hölzel/Jana Kreutzer ////// Hochschule für Fernsehen und Film München, 2013 ////// Was für ein Mensch wäre ich, wenn ich eine andere Schule besucht, in einer anderen Stadt gewohntoder einen anderen Job gewählt hätte?Wir können die Zeit nicht zurückdrehen, um es herauszufinden. Also folgen wir gedanklich weiterunseren heimlichen Träumen. Denn das Gras ist auf der anderen Seite des Ufers immer grüner. Der Film fragt verschiedene Menschen nach ihrem Traumberuf, den sie nicht verwirklicht haben.Dabei folgt der Aufbau dem Prinzip einer Kette: Einem Student, der im Lernstress davon träumtendlich ein geregeltes Berufsleben zu führen, folgt eine Finanzbeamtin die sich für Sicherheit, stattfür die Arbeit im sozialen Bereich entschieden hatte. Sie bedauert die Entscheidung, weil sie gernedas Ergebnis ihrer Arbeit in den lachenden Gesichtern von Kindern sehen würde tun. Der Erzieherim Kinderheim ist desillusioniert, jammert, dass er anfangs etwas bewegen wollte, aber er schonfroh sein müsse, wenn ein Mädchen nach einem Jahr endlich gelernt hat mit Messer und Gabel zuessen. Er träumt vom Dasein als Schriftsteller, dann könnte er unsterblich werden – wie FriedrichNietzsche...Nun erzählt aber der Schriftsteller, dass das Dichtersein nicht so romantisch sei, wie man sich dasso vorstellt. Vor allem habe er ständig mit der gesellschaftlichen Anerkennung zu kämpfen, weil ermit seinem Beruf oft als Taugenichts abgestempelt wird. Angenommen, man hätte mehr Lebenszeit,dann hätte er wohl Medizin studiert. Die Ärztin wiederum hat nicht gewagt, nach ihrem AbiturFriseurin zu werden. Der Friseurin war es wegen ihrer schlechten Schulleistungen hingegen versagtgeblieben, Lehramt zu studieren und die Lehrerin schließlich beneidet die lernenden Studenten inder Staatsbibliothek, weil diese dort alle Zeit der Welt hätten, um sich in ihre Bücher zu vertiefenund neue Dinge zu entdecken.