Benjamaporn Rattanaraungdetch

Künstler

Benjamaporn Rattanaraungdetch, Bangkok
Liebe Dream (Film)

Regie/Buch/Schnitt/Kamera: Benjamaporn Rattanaraungdetch ///Produzenten: Natalie Hölzel, Andreas Günther ///Hochschule für Fernsehen und Film, 2013 ///// Der Film bezieht sich auf meinen Traum und meine Wünsche, und wie sich mein Leben dadurch verändert hat. Es geht dabei in dem Film um das Gefühl, dass ich am ersten Tag hatte, als ich mich entschied, nach Deutschland zu gehen wegen meines Traumes. Ich habe mich darum sehr bemüht aber es war sehr schwer und es flossen Tränen, ich fühlte mich einsam und schwach. Und je näher ich der Erfüllung meines Traumes kam, desto unwohler und unglücklicher fühlte ich mich, da ich merkte, dass ich zum Erfüllen eines Traumes viele andere kleinere Träume aufgeben muss. Die Realität ist nicht mehr das, wovon ich geträumt habe. Und ich lebe noch lange nicht meinen Traum. Außerdem habe ich gemerkt, dass das Streben nach einem Traum oft andere Träume erzeugt, die dann wiederum zum Hauptaugenmerk werden, wodurch man den eigentlichen Traum aus den Augen verliert.